Sonne, Strand und Meer

Heute haben wir eine Gebutstagstorte zum 50ten. Und weil jeder, egal in welchem Alter Wünsche und Träume hat gibt es heute eine Delfintorte.

Alles ist bei…das Meer, die Wellen, der Strand und alles was man am Strand noch so gebrauchen könnte.


Unter der Wasseroberfläche verbirgt sich ein Schokoboden mit einer Himbeer- und Zitronencreme.


Da bekommt man doch glatt Lust auf Urlaub.🤗


Wer mehr sehen soll besucht uns einfach auf Facebook.

Ein Kuchen, der garantiert gut ankommt

Ein fruchtig frischer Kuchen perfekt für den Sommer. Probiert es einfach aus. 

Zutaten für den Teig:

  • 3 Eier
  • 90 g Zucker
  • 90 ml Öl
  • 70 ml Apfelsaft
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 180 g Mehl

Zutaten für die Apfelschicht:

  • 340 g kleingeschnittene Äpfel
  • 500 ml Apfelsaft
  • 1 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Zucker

Zutaten für die Joghurt-Kokus-Schicht:

  • 500 g Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Kokossirup
  • 3 EL Grenadine
  • 6 Blatt Gelatine

Zutaten für den Guss:

  • 150 ml Grenadine
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 4 Blatt weiße Gelatine


Zubereitung:

Eier mit Zucker schaumig schlagen. Öl mit dem Apfelsaft zusammen verrühren und unter die Eiermasse unterschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und sieben. Vorsichtig unterheben. 

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und bei 150 Grad (Umluft), 20 Minuten backen. Aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

400 ml Apfelsaft im Topf erwärmen. Rest Apfelsaft mit Vanillepuddingpulver verrühren und zum Saft im Topf unterrühren. Pudding unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Zucker und die kleingeschnittenen Apfelstücken unterrühren und etwas abkühlen lassen und auf den Teig verteilen

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und kalt stellen. Joghurt mit Kokossirup und Grenadine verrühren. Gelatine nach Packungsanweisung auflösen und unter den Joghurt unterrühren. Joghurtmasse in den Kühlschrank stellen. Sobald die Masse anfängt fest zu werden die Sahne unterheben und die Masse auf den Apfelpudding verteilen. Im Kühlschrank ca. 2-3 Stunden fest werden lassen.

Für den Guss Gelatine einweichen. Grenadine mit Wasser und 2 EL Zucker verrühren, im Topf etwas erwärmen. Gelatine ausdrücken und zur Flüssigkeit im Topf geben, dabei mit einem Schneebesen umrühren bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat. Die Flüssigkeit kurz kalt stellen, und danach über die Torte geben. Für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Fertig!


Wer mehr sehen will, der schaut doch einfach mal bei Facebook vorbei.


Lasst es euch schmecken!

Muttertag/Babyparty


Lange war es ruhig um uns. Jeder kennt das Problem mit der Zeit. Wenn man einfach Zuviel zu tun hat und dafür einfach zu wenig Zeit zur Verfügung steht. 

Jetzt passte bei uns einfach wieder alles, und so konnten wir uns der Babyparty von unserer Schwester/Schwägerin widmen.


Herausgekommen ist allerhand buntes und leckeres.😊


Und nun bleibt uns hier für den Abschied, nur allen Müttern zum Muttertag zu gratulieren. Lasst euch heute richtig verwöhnen/feiern für die ganze Arbeit, die ihr euer Leben lang leistet! Auch wenn es dafür keinen Tag bedarf und man das jeden einzelnen Tag würdigen sollte!

M&D

Backmischung im Glas: Schoko-Bananen-Kuchen

Heute etwas für diejenigen die vielleicht ein passendes Gastgeschenk für ihre Hochzeit suchen, oder einfach nur ein kleines Geschenk für jemanden zwischendurch.

Zutaten für die Backmischung zum befüllen:

  • 500 ml Glas/Flasche
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Zucker
  • EL Kakao
  • 40 g Bananenchips
  • 40 g Schokodrops 

Befüllen des Glases:

1. Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Die Zutaten der Reihenfolge nach in das Glas schichten. Jede Zutat leicht mit einem Esslöffel festdrücken. Das Glas zuletzt mit den Bananenchips und der Schokolade komplett auffüllen, sodass es randvoll ist und nichts mehr verrutschen kann.

2. Das Glas nun nur noch schön verpacken und mit der Backanleitung versehen.

Auf der Backanleitung sollte folgendes stehen:

Für die Kuchen brauchst du noch:

  • 120 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Milch

Und so gehst du vor:

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine Kastenkuchenform einfetten. 

Die Butter mit den Eiern schaumig schlagen. Die Backmischung unterrühren. Soviel Milch zugeben, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt. Teig in die Form füllen und rund 35 Minuten backen.

Backmischung im Glas: Cookies

Heute etwas für diejenigen die vielleicht ein passendes Gastgeschenk für ihre Hochzeit suchen, oder einfach nur ein kleines Geschenk für jemanden zwischendurch.


Zutaten für die Backmischung zum befüllen:

  • 500 ml Glas/Flasche
  • 120 g Mehl 
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g brauner Zucker
  • 30 g Zucker
  • 80 g M&M’s 

Befüllen des Glases:

1. Die Zutaten der Reihenfolge nach, wie sie oben aufgelistet sind in das Glas oder die Flasche mit grob 500 ml Volumen schichten. Nachdem die Mischung im Glas ist, das Glas auf die Arbeitsfläche klopfen, sodass alles gleichmäßig und gerade im Glas geschichtet ist. Nun die Zutaten leicht mit einem Esslöffel festdrücken.  
2. Das Glas mit den M&Ms auffüllen, sodass es randvoll ist und nichts mehr verrutschen kann. Das Glas nun nur noch schön verpacken und mit der Backanleitung versehen.

Auf der Backanleitung sollte folgendes stehen…

Für die Cookies brauchst du noch:

  • 75 g weiche Butter
  • 1 verquirltes Ei

Und so gehst du vor:

Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Ein Blech mit Backpapier belegen. 

Die weiche Butter schaumig schlagen und das Ei gut unterrühren. Einige M&M’s von der Backmischung für die Dekoration aufheben, den restlichen Inhalt des Glases mit in die Schüssel geben und alles zu einem Teig verkneten.

Mit den Händen oder einem Löffel etwa 10 Kugeln formen, und diese dann auf das Blech legen, leicht flachdrücken.

Einige M&M’s in den Teig drücken und die Cookies rund 15 Minuten backen.

Swimmingpool-Torte

Heute haben wir einen Kuchen, der Farbe auf eure Kaffeetafel bringt.😊


Zutaten für den Teig:

  • 3 Eier
  • 90 g Zucker
  • 90 ml Öl
  • 70 ml Ananassaft
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 180 g Mehl

Zutaten für die Ananasschicht:

  • 1 Dose Ananasscheiben (340 g Abtropfgewicht)
  • 500 ml Ananassaft
  • 1 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Zucker

Zutaten für die Joghurt-Kokus-Schicht:

  • 500 g Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 6 EL Kokossirup
  • 6 Blatt Gelatine

Zutaten für den Guss:

  • 150 ml Blue Curaçao Sirup
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 4 Blatt weiße Gelatine


Zubereitung:

Eier mit Zucker schaumig schlagen. Öl mit dem Ananassaft zusammen verrühren und unter die Eiermasse unterschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und sieben. Vorsichtig unterheben. 

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und bei 150 Grad (Umluft), 20 Minuten backen. Aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Ananasscheiben abtropfenlassen und in kleine Würfel schneiden. 400 ml Ananassaft im Topf erwärmen. Rest Ananassaft mit Vanillepuddingpulver verrühren und zum Saft im Topf unterrühren. Pudding unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Zucker und Ananasstücke unterrühren und etwas abkühlen lassen und auf den Teig verteilen

Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und kalt stellen. Joghurt mit Kokossirup verrühren. Gelatine nach Packungsanweisung auflösen und unter den Joghurt unterrühren. Joghurtmasse in den Kühlschrank stellen. Sobald die Masse anfängt fest zu werden die Sahne unterheben und die Masse auf den Ananaspudding verteilen. Im Kühlschrank ca. 2-3 Stunden fest werden lassen.

Für den Guss Gelatine einweichen. Blue Curaçao mit Wasser und 2 EL Zucker verrühren, im Topf etwas erwärmen. Gelatine ausdrücken und zur Flüssigkeit im Topf geben, dabei mit einem Schneebesen umrühren bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat. Die Flüssigkeit kurz kalt stellen, und danach über die Torte geben. Für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Fertig!

Wer mehr sehen will, der schaut doch einfach mal bei Facebook vorbei.


Lasst es euch schmecken!